Startseite Gewässer Jugend Galerie Impressum

Trave - Markierung der Meerforellen

22. Dezember 2011

Liebe Trave-Angler,

wie in jedem Jahr hat die Hegegemeinschaft Trave Meerforellen abgestreift, um den Bestand für die Zukunft zu erhalten.
Die abgestreiften Laichfische wurden zum Jahresende in den Fluss zurückgesetzt. Um Erkenntnisse über den Verbleib dieser Fische zu gewinnen, wurden sie durch eine Lochung in der Schwanzflosse markiert. Es handelt sich um ein etwa 4 mm großes Loch, das entweder in der oberen oder in der unteren Hälfte der Flosse gesetzt wurde (siehe Foto!). Damit wird gekennzeichnet, ob der Fisch in den oberen oder unteren Teil der Trave gesetzt wurde. Das Loch wächst nach einigen Monaten wieder komplett zu.

Bitte achtet beim Fang einer Meerforelle darauf, ob und wo eine solche Markierung vorhanden ist, und meldet diese bis zum Sommer an den Gewässerwart zurück. Dies gilt natürlich auch für zurückgesetzte Fische!!

Apropos: Das Ergebnis des E-Fischens zeigt einen deutlichen Rückgang an Meerforellen in der Trave. Es wäre schön, wenn nicht jeder gefangene Absteiger mitgenommen würde! Auch das sichert den Bestand von morgen.

Vielen Dank für eure Unterstützung! Gerd Hocke – Gewässerwart –

Kategorien: Fangberichte, Fliegenfischen, Gewässerpflege, Jugendgruppe, Trave