Startseite Gewässer Jugend Galerie Impressum

Jugendgruppe – Bellyboat-Fischen

9. September 2012

Am 19.08.2012 war es so weit, ein ganz besonderes Highlight wartete auf die SAV Jugendgruppe.
Wir hatten uns bei der Bellyguerillia Hamburg Bellyboate und das nötige Zubehör geliehen, um auf Hecht und Barsch zu fischen.
Da auf den Gewässern der SAV das Fischen vom Bellyboat leider nicht gestattet ist, mussten wir auf ein anderes Gewässer ausweichen.
Aus diesem Grund haben wir uns gemeinsam von den verabredeten Treffpunkten aus auf den Weg nach Kellinghusen gemacht. Dort wurden wir vom VDSA – Kellinghusen, dem ortsansässigen Angelverein, am großen Rensingersee mit großer Gastfreundschaft empfangen.

Dieser wunderschöne, rund 6 ha große See, mit seinem glasklaren Wasser und einer Tiefe von bis zu 25 m, beherbergt große Barsche und gute Hechte, welche wir für diesen Tag ins Visier genommen haben.

Als erstes stand das Aufpumpen der vielen Bellyboate auf dem Programm.
Florian K. und Joris arbeiteten wie ein Uhrwerk, so dass die Jungs nach und nach in kleinen Gruppen auf den See hinaus paddeln konnten. Das Ganze natürlich nicht ohne eine vorherige Einweisung.
Für alle war das Bellyboatfahren absolutes Neuland, aber nach einigen Minuten, hatten sich alle mit ihrem schwimmenden Untersatz angefreundet.

Schnell konnten die ersten Nachläufer beobachtet werden, die den Ködern bis an die Schwimmflossen folgten. Nur so richtig beißen, wollten die Fische bei diesem super Wetter, leider nicht so recht.

Es war der heißeste Tag der Woche, mit deutlich über 30° Celsius und man hätte gut auf die Wathose verzichten können, so warm war das Wasser.
Schließlich konnte Florian H. die ersten beiden halbstarken Hechte mit einem Spinnerbait überlisten.

Es wurde getwitcht, gejerkt, gejiggt, gedropshottet, gezockt und was es noch alles für Methoden gibt. Immer auf der Suche nach den geschuppten Bewohnern des großen Rensingersees.

Beim Wechsel von einer zur anderen Uferseite bekamen Joris und Florian F. mitten im Freiwasser auf ihre geschleppten Wobbler nahezu gleichzeitig einen Biss. Joris Hecht war ca. 50 cm groß, ging aber leider kurz vor dem Bellyboat verloren. Bei dem Hecht von Florian F. saßen die Haken des kleinen Barschwobblers gut. Es war sehr schön anzusehen wie der toll gezeichnete Fisch unter dem Boot im glasklaren Wasser kämpfte und langsam zur Oberfläche kam. Der gut 60 cm lange Hecht konnte nach einem spannenden Drill an dem feinen Barschgeschirr, sicher gelandet werden.

Kurz darauf tauschten die meisten ihre Wathose gegen die Badehose und erfrischten sich im kühlen Nass.
Anschließend ging es ans Zusammenpacken, ehe wir den Tag in gewohnter Form beim Grillen ausklingen ließen.

Es hat allen Beteiligten wieder sehr viel Spaß gemacht und es konnten viele neue Eindrücke gewonnen werden.

Wir freuen uns schon sehr auf die nächste Ausfahrt mit der SAV Jugendgruppe, dieses Mal geht es an den Neuenkirchener See. Dort heißt es dann Allroundangeln, gemeinsam mit unseren Freunden vom Verein “Petri Heil”.

Dicke Fische & krumme Ruten, wünscht das Jugendgruppenleiter Team!

Kategorien: Fangberichte, Jugendgruppe