Startseite Gewässer Jugend Galerie Impressum

Jugendgruppe – Meerforellenangeln in Dänemark 2013

6. Juni 2013

Am 19.4.2013 war es wieder so weit. Die diesjährige Fahrt nach Dänemark stand an.
Nachmittags trafen wir uns, wie jedes Mal erst in Horn, von wo aus es nach Siek ging, um die Mitglieder aus Schleswig-Holstein einzusammeln.

Mit 8 Jungs ging es mit zwei Wagen los Richtung Dänemark. Ein kurzer Stopp am Skandinavian Park, wo noch letzte Besorgungen im Angelladen getätigt wurden, machte die Fahrt kurzweilig.

Am frühen Abend kamen wir am Campingplatz in Vikaer an.
Nach der Einteilung der Hütten und dem Auspacken ging es noch kurz ans Wasser, um es auf Butt zu probieren. Dabei konnte eine Aalmutter gefangen werden.
Leider war durch anhaltend ablandigen Wind der Wasserstand sehr niedrig, was unserer Motivation und der Laune dennoch keinen Abbruch gab.

Nach einem gemeinsamen Frühstück, ging es los ans Wasser. In drei Gruppen zogen wir los, um an verschiedenen Stellen die Meerforellen zu suchen.
Leider waren Blinker und Wobbler an diesem Tag nicht sehr beliebt bei den Fischen, da diese sich auf kleine Tangläufer eingestellt hatten.
Bei den Fliegenfischern kamen vereinzelt Bisse weit draußen, doch blieben diese meist nicht hängen.
Erst am Nachmittag gelang es Florian K. einen Fisch auf Fliege zu fangen. Leider sollte dies die Ausbeute des Tages bleiben.

Auf dem Rückweg zum Auto am Nachmittag fanden wir den Grund für die wenigen beißfreudigen Fische. Die Borstenwürmer feierten im Uferbereich Hochzeit und zu allem Überfluss sprangen weit draußen auch noch die Heringe. Ein wunderschönes Naturschauspiel aber auch Nahrung im Überfluss, was es uns besonders schwer machte…
Die Jagd auf Borstenwürmer wurde zunächst die neue Aufgabe für uns. Innerhalb kürzester Zeit war ein Schnurkorb mit den Würmern gut gefüllt.
Mit den frisch gefangenen Borstenwürmern und Buttlöffel ging es für einige abends auf Butt. Die anderen versuchten es noch einmal auf Meerforelle.

Auch bei den Butts schien es schwierig zu sein, gegen das enorme Nahrungsangebot anzukommen. Außer einigen zaghaften Zupfern konnte leider keiner der begehrten Plattfische gefangen werden.

Julien hatte beim Meerforellenangeln deutlich mehr Glück und konnte sage und schreibe drei tolle Fische auf ein Heringsimitat fangen. Leider blieben die anderen fleißigen Silberjäger wieder ohne den ersehnten Erfolg.

Am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen um möglichst früh zum Angeln zu kommen. Doch zuerst musste gefrühstückt und die Hütten geräumt werden. – Bei einer großen Gruppe bekanntermaßen immer mit etwas mehr Zeit verbunden.

Nachdem wir erfolgreich ausgecheckt hatten, ging es auf die Insel Als.
Am ersten Strand blieb der Erfolg ganz aus, hingegen konnte am zweiten Stand, wieder einmal Florian K., dieses Mal mit der Spinnrute, eine Forelle fangen. Mehr Fische waren uns an dem Wochenende leider nicht vergönnt, aber wir kommen wieder!
Nach dem Sinan sich in letzter Minute noch zu einem Bad, samt Wathose, in der 4°C kalten Ostsee hat hinreißen lassen, feuerten wir um 17 Uhr den Grill an.
Direkt am Wasser genossen wir gemütlich die letzten Sonnenstrahlen, bei Wurst und Steak, ehe es dann leider schon wieder hieß Abschied zu nehmen und den Weg nach Hause anzutreten.
Wir hatten zusammen ein schönes Wochenende, bei super Wetter. Leider wollten die Fische nicht ganz so, wie wir das wollten, aber so ist Angeln nun mal ! – Nicht jeder Tag ist ein Fangtag aber jeder Tag ist ein Angeltag –

Wir freuen uns schon sehr auf weiter tolle Ausfahrten und unvergessliche Momente,

das Jugendgruppenleiterteam

Kategorien: Fangberichte, Fliegenfischen, Jugendgruppe