Startseite Gewässer Jugend Galerie Impressum

Der Luhe-Fliegenfischertag

1. Juni 2008

Am 01.06.2008 fand der Luhe-Fliegenfischertag der SAV-Hamburg erstmalig statt. Eingeladen waren in der Hauptsache Vereinsmitglieder und deren Gäste.
Wir durften jedoch auch einige externe Teilnehmer begrüßen.

Auf einer Wiese direkt an der Panzerfuhrt zwischen Wohlenbüttel und Soderstorf hatten wir Platz für ein geselliges Beisammensein sowie verschiedene Aktionen, denn Jörn Borrmann hatte ein rundes Programm auf die Füße gestellt: Der Tag begann mit einem gemeinsamen Fischen. Der Anspruch war dabei, neuen und/oder unroutinierten Luhefischern das Gewässer sowie verschiedene Spielarten des Fliegenfischens, wie z.B. Nymphe stromauf und stromab, näher zu bringen.

Zusätzlich wurden alle Fänge aufgenommen, um einen Überblick über Fangmengen, Größen sowie die Verteilung an den Strecken zu bekommen. Daher wurden 8 kleine Teams mit jeweils einem erfahrenen Guide versehen und verschiedenen Abschnitten zugeordnet. Kurz nach 9:00 Uhr, nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung, zogen dann ca. 30 Fliegenfischer los.

Ab 13:00 Uhr trudelten die ersten Teams wieder am Platz ein, mit unterschiedlichen Fangerfolgen. Insgesamt wurden 70 Forellen, 1 Saibling und 1 Rotauge gefangen. Der größte Fisch, eine Bachforelle mit 44 cm, wurde von unserem Gast Uwe Becker vom SAV Lopautal gefangen. Herzlichen Glückwunsch.

Hieran schloss sich eine ausgiebige Mittagszeit an. Es gab unter anderem gegrillte und geräucherte Forelle, kühle Getränke sowie interessante Gespräche und es konnten neue Kontakte geknüpft werden.

Nach dem Mittag folgte der zweite Höhepunkt des Tages: Der versierte Werfer Thomas Ellerbrook zeigte und erklärte verschiedene Techniken und Trickwürfe, vom abgestoppten Wurf über Schlangen-, Bogen- und Fallschirmwürfe bis zu Techniken der Zweihandrute. Es ist immer wieder erstaunlich, mit welch geringen Mitteln (und entsprechender Übung) große Ergebnisse erzielt werden können.

Anschließend gab es genug Zeit zum Üben und noch viele gute Tipps. Der Hamburger Fliegenfischershop K&HD war mit einer Auswahl an Ruten vor Ort, die zum Probewerfen und Üben genutzt werden konnten.

Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, sowie der alle Aktivitäten bremsenden Hitze, entfielen leider die Exkursion zu unseren Renaturierungsstrecken sowie die Demonstration im Fliegenbinden. Schade, aber unter den gegebenen Umständen die einzig richtige Entscheidung.

An dieser Stelle allen beteiligten einen herzlichen Dank: Jörn Borrmann, Peter Geritzlehner, der uns auch das Gastronomie-Equipment zur Verfügung stellte (Ars Vivendi), den Guides (Axel Aue, Peter Anders, Olaf Andrich, Sebastian Dimpker, Florian Groffmann, Mike Ostrowski, Hinnerk Rust, Robert Weber), Fam. Hagen, Thomas Ellerbrook, Walter Kutschka von K&HD und an alle, die mit Freude und guter Laune zu dem guten Gelingen beigetragen haben.

Kategorien: Fangberichte, Fliegenfischen, Luhe