Startseite Gewässer Jugend Galerie Impressum

Wochenende am Holzsee 2016-Jugendgruppe

5. Juli 2016

Vom 28. bis 29.05. traf sich, morgens um 9:00 Uhr, die SAV Jugendgruppe zum Allround-Wochenende am Holzsee.
Sehr gefreut hat sich das Jugendgruppenleiterteam über die rege Beteiligung. Mit neun Jugendlichen war das Haus voll belegt.

Der See lag glasklar vor uns, als wir bei Sonnenschein die Boote beluden, um das SAV Haus am anderen Ufer zu beziehen.
Nachdem alle ihren Schlafplatz hergerichtet hatten ging es ans Montieren des Geräts und es wurden Taktiken zurecht gelegt, wie man seinem Zielfisch auf die Schuppen rücken kann.
Für die kommende Nacht standen Karpfen und Aal hoch im Kurs, doch als Erstes hatten alle die Raubfische im Visier.
Schnell waren die Boote beladen und die Kunstköder montiert. Schon kurze Zeit später erreichten die ersten Fangmeldungen über Barsche und Hechte das Leiterteam. Auch wenn die Fische durch das glasklare Wasser recht wählerisch waren, konnten sie zum Biss überzeugt werden.
Bevor es ans Nachtangeln ging, haben wir uns zusammen, an dem hauseigenen Grill, gestärkt.
Die Berichte der Jungs zeigten, dass fast alle ihren Zielfisch gefangen haben und Hechte bis Mitte 60, sowie Barsche bis 35 Zentimeter gefangen wurden.

Pünktlich zum Einbrechen der Dunkelheit, verteilte sich die Gruppe am und auf dem See. Einige blieben am Haus, Andere fuhren unter Begleitung mit den Booten raus, um ihr Glück im hinteren Seeteil vom Boot aus zu versuchen.
Florian und Sinan versuchten ihr Glück vom Bootssteg aus auf Karpfen und Schlei. Sinans großer Wunsch war es, seinen ersten großen Karpfen zu fangen.
Gewissenhaft brachten die beiden, die mit Boilies bestückten Ruten aus. Damit die Fische den Weg zum Hakenköder optimal finden, wurde um den Köder ein kleiner Futterteppich angelegt.
Um das Warten auf den ersehnten Biss, an den Karpfenruten etwas zu verkürzen, fischten die beiden jeweils noch mit einer weiteren Rute, die mit Knicklichtpose und Wurm ausgestattet waren. Da so ziemlich jeder heimische Süßwasserfisch Würmer zum Fressen gern hat, ist die Liste der möglichen Fische, die man damit fangen kann sehr lang, was diese Angelei besonders interessant macht.

Bis zur kompletten Dunkelheit konnte lediglich ein guter Barsch gefangen werden. Bei den beiden Anglern am Bootssteg, interessierte sich, außer den Blässhühnern, bis dahin noch Niemand für das ausgebrachte Futter und die Köder.
Aber kaum war es richtig dunkel tat sich etwas an Sinans Wurmrute. Das Knicklicht fing fröhlich an zu tanzen, zog erst nach links, dann nach rechts, anschließend blieb es eine ganze Weile regungslos stehen. Dann plötzlich tat sich wieder etwas und die Pose wurde rasant unter die Wasseroberfläche gezogen und verschwand, Sinan war blitzschnell und setzte im richtigen Moment einen Anhieb. Das Gegenüber wehrte sich mit allen Kräften, war es der Karpfen, der eigentlich an einer der anderen Ruten beißen sollte oder gar eine dicke Schlei?
Nach kurzem Tauziehen schlängelte sich ein gut 60 cm langer, wohlgenährter Aal im Schein der Taschenlampe. Sinan war völlig überrascht, was sich der Aal zu nutze machte und um eines der Rohre vom Steg schwamm, wo auch gleich die Schnur durchscheuerte.
Enttäuschung machte sich bei Sinan breit, aber so ist es nun mal leider. Dieses Mal hat der Fisch gewonnen und der Angler kann nur daraus lernen.
Nach einem weiteren Biss an einer der Wurmruten, wo der Fisch allerdings wieder das Interesse verloren hat, ging es schlafen. Die Hoffnung war groß, dass die Nacht noch einen Fisch bringt, denn in der Nacht zu vor wurde Florian um 04:30 Uhr von einem 81 cm langen und wunderschönen Schuppenkarpfen aus dem Schlaf gerissen.
Leider war die Nacht bei Allen sehr erholsam, denn kein Fisch fand Gefallen an unseren Ködern.
Nach dem Frühstück haben wir klar Schiff gemacht und das Haus aufgeräumt, ehe es wieder raus auf den See ging. Der Wind hatte gedreht und es war auch etwas regnerisch. Dennoch hielt das Niemanden davon ab, die Räuber ausfindig zu machen. Es konnten wieder einige schöne Barsche und Hechte gefangen werden, womit ein gelungenes Angelwochenende endete.

das Jugendgruppenleiterteam freut sich schon sehr auf weitere tolle Ausfahrten und unvergessliche Momente mit der Jugendgruppe.

Kategorien: Holzsee, Jugendgruppe