Startseite Gewässer Jugend Galerie Impressum

Drüsensee Hegefischen auf Weißfisch

27. Juli 2011

Hegefischen / Weißfisch am Drüsensee 22.05.2011

Am Sonntag, den 22.05.2011 trafen wir uns bei herrlichem Wetter am Drüsensee zum gemeinsamen Hegefischen auf Weißfisch. Insgesamt sieben Jugendliche und neun Senioren trotzten der Wettervorhersage und scheuten nicht die „angedrohten“ Gewitter mit Sturmböen. Um 9 Uhr ging es an die Ruten und die Jagd auf Rotaugen und Brassen war eröffnet!

Sieben Zweierteams aus einem Jugendlichen und einem Erwachsenen machten sich auf den Weg an die Angelplätze am Ufer oder zu den Booten. Lediglich Dieter Schwarzenberger und Frank Wülfken blieben direkt auf dem Steg am Vereinsheim. Der Wettergott war uns gnädig gestimmt, und wir konnten einen sonnigen Frühsommertag genießen. Das Sonnenlicht hielt die Rotaugen nicht vom beißen ab, so dass es für alle reichlich zu tun gab.

Nach einer gemeinsamen Stärkung in Form von Erbsensuppe mit Bockwurst ging es in die zweite Runde.

Gegen 16.30 Uhr meldete sich dann Hans Jürgen Sobottkas „Wetterfrühwarnsystem“. Seine Frau meldete aus Bergedorf ein herannahendes Gewitter! Wie der Kenner des Drüsensees weiß, bedeutet dies, dass uns eine halbe Stunde später das gleiche Unwetter heimsuchen dürfte. Und richtig, pünktlich um 17 Uhr wurde es schwarz, und ehe wir die Angelplätze räumen konnten, ging der Platzregen los. Also im Laufschritt zurück zum Vereinsheim.

Unsere Bootsfahrer Florian Freitag und Bent Schilling schafften es leider nicht mehr rechtzeitig vor dem Gewitter zurück zur Hütte und entschieden sich, sicherheitshalber das Gewitter an Land bei der Insel abzuwarten. Nach einer halben Stunde strammen Dauerregens zog das Gewitter ab, und die beiden konnten sich auf den Weg über den See zum Anglerheim machen.

Ihr Boot war allerdings nicht nur voll Wasser. Sie schafften mit einigen kleinen Brassen ein Gesamtgewicht an Fisch von 18,9 kg! Und damit erreichten sie zum Trost für die nassen Kleider den ersten Platz in der Wertung.

Dieter Schwarzenberger und Frank Wülfken blickten auf einen sehr kurzweiligen Angeltag zurück. Wie bereits beim Hegefischen im letzten Jahr stellte sich der Platz direkt auf dem Steg des Vereinsheims als außerordentlich ergiebig heraus. Ohnehin als reines Erwachsenenteam gestartet, verzichteten sie mit sage und schreibe 34,4 kg gefangenen Rotaugen freiwillig auf eine Wertung.

Beim nächsten Hegefischen wird dieser Platz wohl besser außer Konkurrenz bleiben, da ansonsten ein fairer Vergleich des Angelergebnisses kaum möglich sein dürfte.

An dieser Stelle vielen Dank für die kameradschaftliche Geste. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Team Platzierung Fangergebnis
Florian Freitag + Bent Schilling 1 18,9 kg
Tom Palmer + Michael Uelkes 2 13,9 kg
Tom Riekewald + Peter Stellmach 3 10,3 kg
Jonas Horst + Florian Schwarzenberger 4 8,6 kg
Fabian Petersen + Ulrich Horst 5 7,8 kg
Brian Engel + Hans Jürgen Sobottka 6 5,8 kg
Dennis Zahn + Sönke Krummstroh 7 4,6 kg
Dieter Schwarzenberger + Frank Wülfken Außer Wertung 34,4 kg

Als Andenken an einen spannenden Tag erhielten die Erstplatzierten Bent Schilling und Florian Freitag eine Urkunde. Die Fische wurden selbstverständlich einer sinnvollen Verwertung zugeführt.

Ein besonderer Dank geht an Frank Wülfken für die Organisation des Hegefischens und die mittägliche Bewirtung. Das Hegefischen war wieder eine sehr gute Gelegenheit zum gemeinsamen Fischen, und durch die Bildung der gemischten Teams aus Jugend und Erwachsenen bot sich erneut eine hervorragende Gelegenheit, um Tipps und Erfahrungen über die Generationen hinweg auszutauschen.

Kategorien: Drüsensee, Fangberichte, Gewässerpflege